Personalbeschaffung in der Schweiz

Personalbeschaffung und Recruiting in der SchweizPersonalbeschaffung und Recruiting in der Schweiz gestaltet sich zunehmend schwieriger. Neben der Förderung von Zuwanderung steht auch die Senkung der Fluktuation ganz oben auf unserer Todo-Liste!

Recruiting Fachartikel und Vortrag Recruiting

Fluktuationssenkung, Personalbeschaffung und Recruiting in der Schweiz

Wie Schweizer Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich Personal beschaffen, rekrutieren und halten

Fluktuationssenkung, Personalbeschaffung und Recruiting in der Schweiz: Wie Schweizer Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich Personal beschaffen, rekrutieren und halten
Fluktuationssenkung, Personalbeschaffung und Recruiting in der Schweiz: Wie Schweizer Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich Personal beschaffen, rekrutieren und halten

„Immer weniger eingehende Bewerbungen“, „immer häufiger mangelt es an den erforderlichen Qualifikationen“ oder „auf Stellenanzeigen kommt kaum noch Resonanz“: Die durch hohe Zuwanderungszahlen bislang recht verwöhnten Schweizer Unternehmen beklagen heute zunehmende Schwierigkeiten bei Personalbeschaffung und Recruiting.

Mitarbeiter rekrutieren und halten

Der Schweizer Arbeitsmarkt, Stand heute: Einerseits nehmen die eingehenden Bewerbungen in Menge und Qualität ab, andererseits steigt die Fluktuation. Der demografisch bedingte Fachkräftemangel ist mittlerweile auch in der Schweiz spürbar. Der eigene Personalbedarf kann vielerorts nur noch gedeckt werden, indem man Mitarbeiter bei anderen Betrieben abwirbt. Zugleich bemühen sich die Unternehmen, ihre Mitarbeiter zu binden und die Fluktuation zu senken.

Offizielle Stellen zählen bereits rund zweihunderttausend offene Stellen, für die keine geeigneten Bewerber zur Verfügung stehen. Der Fachkräftemangel in der Schweiz ist Realität geworden. Wie wird es weitergehen, entspannt sich die Lage in den nächsten Jahren? Nein, leider nicht. Exakt das Gegenteil ist der Fall.

Fachkräftemangel in der Schweiz angekommen

Hierfür genügt ein kurzer Blick auf die Bevölkerungsstruktur in der Schweiz. Sie weist schon lange nicht mehr die klassische Form einer Pyramide auf. Deutlich sichtbar sinkt die Anzahl der jungen, in den Arbeitsmarkt eintretenden Menschen, doch die Anzahl der altersbedingt austretenden Erwerbspersonen nimmt zu: Die Anzahl der unbesetzbaren Stellen wird demzufolge weiter und sogar überproportional zunehmen.

Einer, der den Fachkräftemangel in der Schweiz bereits vor einigen Jahren vorhersah, ist Gunther Wolf. Das Buch des deutschen Recruiting-Experten wurde bereits 2013 mit dem höchsten betriebswirtschaftlichen Buchpreis Deutschlands ausgezeichnet. In diesem Buch (» ansehen) zeigt er nicht nur demografische Entwicklungen auf. Er gibt auch ganz konkrete Tipps, wie sich Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels behaupten können.

Recruiting, Personalbeschaffung, Mitarbeiterbindung und Fluktuationssenkung in der Schweiz

Wolf formuliert vier Aktionsfelder für Schweizer Betriebe: Personalbeschaffung, Recruiting, Mitarbeiterbindung, Fluktuationssenkung. Auf Einladung der Zürcher Kantonalbank erläuterte er im Rahmen des Firmenkunden-Anlass den rund 150 anwesenden Unternehmensleitungen, wie sie auf diesen vier Feldern am besten vorgehen. In seinem Vortrag öffnete er für die Teilnehmer seine große Schatztruhe an Berater-Know-how und Erfahrung.

Ich bin froh, dass Gunther Wolf unseren zahlreichen Gästen Fachwissen in praxisorientierter und zugänglicher Art und Weise vermittelt hat. Sein Beispiel des Badewannenstöpsels wird wohl allen in bester Erinnerung bleiben. Danke für den informativen Vortrag und die pragmatischen wie wertvollen Umsetzungsbeispiele, die unsere Gäste auch im Nachgang noch unter sich und mit dem Referenten engagiert diskutierten!“ (Heinz Kunz, Leiter der Geschäftseinheit Firmenkunden und Mitglied der Generaldirektion der Zürcher Kantonalbank)

Auf dem Firmenkunden-Anlass zeigte Wolf die maßgeblichen Steuerungshebel für Schweizer Unternehmen auf: Welche Maßnahmen im Bereich von Personalbeschaffung, Recruiting, Mitarbeiterbindung und Fluktuationssenkung machen Sinn? Auf welche Aktivitäten, Methoden und Kanäle können Unternehmensleitungen und Personalmanager künftig getrost verzichten?

Die besten Maßnahmen für Recruiting in der Schweiz

Für den Recruiting-Experten steht grundsätzlich die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Daher stellte Wolf zum einen die Effekte dar, die mithilfe von geschickt platzierten Maßnahmen erzielbar sind. Und zum anderen zeigte er den anwesenden Schweizer Unternehmern, wie sie ihren Aufwand für Personalbeschaffung und Fluktuationssenkung minimieren, zugleich aber die Wirkungen maximieren können.

Fluktuationssenkung und Recruiting in der Schweiz: Weiterführende Informationen

Ergänzend hat Gunther Wolf ein vierseitiges Management Summary mit dem Titel „Die besten Mitarbeitenden halten, binden, motivieren und gewinnen“ für die Firmenkunden der Zürcher Kantonalbank verfasst. Es kann bei unseren Recruiting-Fachartikeln als PDF kostenlos heruntergeladen oder bei der Firmenkundenbetreuung der ZKB angefordert werden. Zu dem Management Summary gehört auch eine hilfreiche Checkliste für Unternehmer.

Möchten Sie Gunther Wolf für einen Vortrag über Personalbeschaffung, Fluktuations-Senkung und Recruiting in der Schweiz buchen? Bitte nehmen Sie jetzt Kontakt zu den Recruiting Experten auf.

Recruiting. Personalbeschaffung. Kurz und bündig.
User-Bewertung
5 based on 11 votes
Name
Recruiting ‧ Personalbeschaffung
Bezeichnung
Personalbeschaffung und Recruiting in der Schweiz
Preis (netto)
EUR 0.00
Verfügbarkeit
Available in Stock